Eckdaten

  • Art Mehrfamilienhaus (Invest.)
  • Lage 45881 Gelsenkirchen
  • Kaufpreis 989.000,00
  • Mietpreis pro m² 919,00
  • Wohnfläche ca. 1.076
  • Grundstück ca. 1.431
  • Anzahl Wohneinheiten 15
  • Baujahr 1940
  • Bezugstermin ab sofort
  • Immobilien-ID 127323800
  • Provision 5,95%
Teilen

Immobilie

Es handelt sich bei diesem Angebot um ein Immobilienpaket aus drei Mehrfamilienhäusern mit reinem Wohnanteil.
Die Objekte sind voll vermietet und weißen weitestgehend einen gepflegten Objektzustand auf.

Bitte haben Sie Verständnis, dass dieses Angebot diskret angeboten wird.
Für weitere Informationen bitten wir Sie, uns eine Anfrage mit Ihren Kontaktdaten über das Kontaktformular zu senden.
Gerne stehen wir Ihnen auch für eine telefonische Auskunft zur Verfügung unter der Rufnummer: +49 2103 / 9771892

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Lage

Keine Stadt wie jede andere! Mitten im Ruhrgebiet gelegen, ist Gelsenkirchen mit seinen
265.000 Einwohnern eine Stadt im Wandel, eine Stadt mit Potenzial.

Knappen – ausgebildete Bergleute – bestimmten die Arbeitswelt in der einstmals größten
Bergbaustadt Europas. Das war einmal. Bei einer Fahrt ins Blaue gibt es in Gelsenkirchen
viel zu entdecken. So sind statt des Rasselns der Förderkörbe heute Theaterdonner aus
dem Consoltheater oder harte Gitarrenriffe aus einem der Proberäume auf dem Gelände
der Zeche Consilidation zu hören. Kunst und Bergbau gehen in der Sammlung Werner
Thiel eine sehenswerte Verbindung ein. Und wie es früher einmal war, ist zu bewundern,
wenn man die blank polierte und geölte alte Dampffördermaschine in Betrieb gesehen
hat. Sie ist der ganze Stolz des Initiativkreises Bergwerk Consolidation.

Einst war sie die nördlichste Zeche im Revier: Nordstern. Heute wäre sie aufgrund der
Nordwanderung des Kohlebergbaus ganz im Süden. Die Bundesgartenschau 1997
machte aus dem riesigen Zechenareal ein großes Freizeitparadies. Der Nordsternpark
bietet mit dem Amphitheater Kunst und Kultur, lockt ins Kinderland, auf den Kletterfelsen
oder in die Natur. Die Tradition hält zum Beispiel ein Bergbaustollen mit Exponaten
lebendig, der nach Absprache besucht werden kann. Den Ausblick des Herkules können
auch Besucherinnen und Besucher von der Terrasse des Nordsternturms genießen. Zu
Füßen der Monumentalskulptur des Künstlers Werner Lüpertz hoch oben direkt neben
dem Förderturm schweift der Blick weit in die Ferne des Reviers.

Ferne Welten ganz nah. Die gibt es in der ZOOM Erlebniswelt mit Tieren aus Alaska,
Asien und Afrika. Hier kann man Löwe, Eisbär und Co. tief in die Augen blicken oder den
munteren Seelöwen bei ihrem Treiben unter Wasser zusehen.

Ausstattung

Vermietet

Sonstiges

Haftung:
Sämtliche Angaben erhielten wir vom Eigentümer. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir jede Haftung für die Richtigkeit der Angaben vollständig ausschließen.

Wie können wir Ihnen behilflich sein?

Herzlichen Dank für Ihre Anfrage.

Wir werden diese so schnell wie möglich bearbeiten.

Wie können wir Ihnen behilflich sein?
* Pflichtfeld